Rosacea / Couperose

Hallöchen,

heute beschäftige ich mich mit einem leidigen Thema, das mich leider betrifft. Der sogenannten Rosacea, oder auch Couperose genannt.

Die Rosacea ist eine der häufigsten Hauterkrankungen im Erwachsenenalter. In Deutschland sind etwa zwei bis fünf Prozent der Erwachsenen von der Rosacea betroffen. Frauen erkranken häufiger als Männer, jedoch sind die Symptome bei den Männern stärker ausgeprägt.

Falls es vielleicht dich auch betrifft, oder du einfach nur interssiert bist, dann lese gerne weiter und erfahre mehr, wie ich damit zurecht komme.

Was ist Rosacea?

Rosacea bedeutet wörtlich übersetzt „kleine Rosenblüten“, korrekt wird es mit der Betonung auf dem ersten a ausgesprochen. Das deutsche Wort für das Krankheitsbild lautet Rosenfinne oder Kupferfinne. Die ersten Vorboten bestehen in einer leichten Rötung der Wangen einschließlich der Nasenflügel, die Stirn und das Kinn bleiben vorerst frei. Kennzeichnend für die Rosacea ist, dass fast immer beide Gesichtshälften betroffen sind, meist sogar auffallend symmetrisch. Bei der Rosacea sind die feinen Äderchen (Kapillaren) der Gesichtshaut zum Teil dauerhaft geweitet (Teleangiektasien). Das führt zu einer Rötung der Haut. Die Rosacea ist eine chronische Erkrankung. Zu Couperose neigende Haut gehört auch zu den Hautbildern überempfindlicher Haut, daher finden sich unter den Symptomen auch hier unangenehme Hautgefühle wie Stechen oder Brennen.  Merkmale einer zu Couperose neigenden Haut sind Rötung, Trockenheit und Empfindlichkeit.

Die Rosacea kann in verschiedenen Stadien auftreten. Da es sich in meinem Fall „nur“ um gerötete Haut handelt, werde ich nur darüber berichten. So sehen meine Wangen, die unter Rosacea leiden, aus:

PicsArt_1439658421908

Ich leide sehr darunter und gehe nie ungeschminkt ausser Haus. Ich trage immer Make-up, Foundation oder Concealer, um mich selbst besser zu fühlen.

Warum entsteht Rosacea / Couperose?

Die genaue Ursache der Rosazea ist nicht bekannt. Fachleute haben jedoch eine Reihe gemeinsamer Faktoren bei den Betroffenen ausgemacht. So tritt Rosazea am häufigsten bei Hellhäutigen auf, insbesondere bei Hellhäutigen nordeuropäischen oder keltischen Ursprungs.

Die Erkrankung kommt in der Regel im Alter von 20 bis 50 Jahren zum Ausbruch. Frauen sind häufiger betroffen als Männer, wobei die Symptome bei Frauen häufiger an Wangen und Kinn auftreten.

Rosacea ist eine fortschreitende Hauterkrankung, die im Anfangsstadium die Anzeichen einer überempfindlichen Haut aufweist: nicht sichtbare Symptome wie Stechen und Brennen. Die spontane Hautröte, das Flushing, kann zunächst nur vorübergehend auftreten, in einem späteren Stadium jedoch dauerhaft sein.
Rosacea und auch die Couperose können durch verschiedene Faktoren verursacht werden, unter anderem Alter, genetische Faktoren und Ernährung.

Diese folgenden Aufzählungen sind die häufigsten Auslösungen von Couperose:

  • Umweltfaktoren wie Hitze und Kälte, Wind, Sonne, Feuchtigkeit und Luftverschmutzung (einschließlich Zigarettenrauch) sowie Pollen und Abgase.
  • Psychische Faktoren wie Ärger oder Stress. Stresshormone wie das Adrenalin lösen in der Haut entzündliche Prozesse aus.
  • Äußere Faktoren wie bestimmte Duftstoffe, Waschmittel und äußerlich anzuwendende Medikamente (unter anderem Kortisonsalben) sowie heiße Bäder, körperliche Anstrengungen, Alkohol und scharfes Essen. Die Kleidung kann den Zustand ebenfalls verschlechtern. Zusätzlich zu hautreizenden Farbstoffen und Chemikalien, mit denen unsere Kleidung imprägniert ist, enthalten insbesondere synthetische und bügelfreie Materialien eine Reihe von Chemikalien wie Formaldehyd, die Hautreizungen und Allergien hervorrufen können.
  • Mechanische Faktoren wie Druck auf der Haut.

Tipps um die Rosacea im Zaum zu halten:

  • Immer hohen Sonnenschutz verwenden! Ich persönlich verwende im Gesicht, besonders an den geröteten Wangen, immer einen höheren Sonnenschutz, als auf dem Körper.
  • Auf Coupersone und Rosacea abgestimmte Hautpflegeprodukte zurückgreifen.
  • Die betroffenen Stellen nicht zusätzlich durch Reibung (z.B beim Abschminken) reizen.
  • Leichte Reinigungslotions verwenden.
  • Auf parfumfreie Cremes, Reinigungslotions zurückgreifen.
  • Thermalwasser beruhigt.

(Dies sind Tipps, die mir gut tun. Ich garantiere nicht, dass diese bei jedem Betroffenen helfen)

Im nächsten Blogpost werde ich von meinen Hautpflegeprodukten gegen Rosacea berichten.

Eure

Sabrina

PicsArt_1433337605532

Advertisements

6 Kommentare zu “Rosacea / Couperose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s