Deepure #blogthisway

Hallöchen,

Momentan läuft hier alles drunter und drüber. Seit 1. September ist unser Eigenheim mehr oder weniger fertig und wir zogen endlich ein. Jedoch fehlt etwas Entscheidendes und das lässt immernoch auf sich warten….mein Wlan 😦

Deshalb sitze ich jetzt hier bei meinen Eltern, damit meine lieben Leser endlich mal wieder etwas von mir hören 🙂

blogthiswayLOGO_02

Auf unserem Bloggertreffen „blog this way“ waren zahlreiche Kooperationspartner vertreten, so auch Deepure. Kennt ihr nicht? Keine Sorge, das tat ich zuvor auch noch nicht. Deepure stellt Instant-Tees her.

Instant Produkte kannte ich bisher nur von Kaffee-Getränken und Kakao, aber Tee als Pulver aus dem Tütchen? Ohne Ziehzeit? Ich war gespannt. Aber bevor ihr mein Feedback zu Ohren bekommt, erfahrt ihr erst einmal etwas über die Marke „Deepure“

 2016-10-02-10-20-05

Hinter Deepure steht die Tasly Holding Group, die ihre Tees nach traditioneller chinesischer Medizin und aus 100 Prozent natürlichem Tee herstellt. Der Tee wurde in China, hier ist auch der Hauptsitz der Firma, Japan, Australien, Europa und anderen Märkten zertifiziert und entspricht somit den höchsten Sicherheitsanfordungen und Qualitätsstandards. Deepure und die Tasly Holding Group haben den Tee dank fortschrittlichster Technologien und wissenschaftlicher Erkenntnisse optimiert. Hier flossen über 100 patentierte Verfahren mit ein.

Wie ihr schon erfahren habt, verwendet Deepure nur Teeblätter höchster Qualität und die frei von jeglichen Pestiziden sind. Nach der Ernte, die widerrum streng bewacht wird, wird die Essenz in kleine Tütchen abgefüllt. Das Besondere an dem Instant-Tee von Deepure: Durch die fundierten Kenntnisse aus der chinesischen Medizin, sagt man ihnen auch eine heilende Wirkung, z.B bei Blutzucker nach.

Den Tee kannst du sowohl heiß, als auch kalt genießen. Das Pulver löst sich einwandfrei auf – ich habe es getestet 🙂

2016-10-02-10-20-28

Die Tees von Deepure gibt es in zwei verschiedenen Arten: Einmal in den kleinen Sachets, oder auch liebevoll von mir Tütchen genannt 😀 Und zum anderen gibt es die Tee-Essenz auch in Kapselform zu erwerben. Diese Form ist speziell für Tee-, oder Kaffee-Kapsel-Maschinen angefertigt worden.

Momentan gibt es 4 verschiedene Sorten, von denen ich eine testen konnte.

Wie ihr ja wisst, bin ich nicht gerade der Tee-Fan. Aber gegen einen guten Tee habe ich auch nichts einzuwenden 😀

2016-10-02-10-20-50

Zu mir kam der Black Traditional Tee, also ein Schwarztee aus Dayi-Teeblättern. Da es bis vor Kurzem noch recht heiß war, habe ich ihn auch kalt, als Eistee getestet. Hier ist er mir eindeutig zu herb.

Als Heißgetränk, auf der Couch, eingemummelt in einer Decke bei dem aktuellen Herbstwetter schmeckt er mir schon besser 🙂 Die dunkle Farbe spricht für sich, denn so dunkel wie er ist, so kräftig schmeckt er auch.

Neben dem Black Tea gibt es noch den Oriental Original, den Classic Original und den Camomile.

Fazit:

Praktisch, aber nicht umweltfreundlich. Für unterwegs finde ich die kleinen Tütchen völlig ok, aber für Zuhause? Für jede Tasse Tee entsteht ein kleiner Plastikmüll, der eigentlich vermeidbar wäre. Auch wenn es im ersten Augenblick wenig erscheint, häuft sich der Müll doch schleunigst an. Da wäre doch eine kleine Dose mit der Tee-Essenz besser.

wet n wild #blogthisway

Hallo meine Lieben,

juuhuuuuu heute geht es wieder um mein Lieblingsthema. Naja um ehrlich zu sein, habe ich ja zwei Lieblingsthemen, denn das sind einmal die Haare und zum anderen die dekorative Kosmetik. Und heute geht es um das Letztere, die dekorative Kosmetik.

Wer mich kennt, weiß, dass ich nie, wirklich nie ungeschminkt ausser Haus gehe. Foundation und etwas Mascara ist immer ein Must-to-have! Wenn der ein oder andere jetzt denkt, ich spinne…der mag recht haben 😀  Aber so bin ich nunmal und ich gefalle mir mit Make-up wesentlich besser. Und warum soll ich mich dann unwohl in meiner Haut fühlen?

Deshalb, Augen auf, denn heute stelle ich euch eine neue Kosmetikmarke vor.

Weiterlesen

Shopvorstellung meLovely #blogthisway

Hallöchen ihr da draußen,

wie ihr ja schon alle wisst, liebe ich Schmuck. Wie gut, dass bei unserem Bloggertreffen blog this way einige Schmuckhersteller vertreten waren 🙂

blogthiswayLOGO_02

Am Liebsten habe ich aber den Schmuck, den nicht ein jeder hat. Ich stehe zwar auch auf Mainstream und lasse mich oft von Trends anstecken, jedoch greife ich viel lieber zu den ausgefallenen Stücken. Und diese Schätzchen haben oft die kleineren und noch nicht so bekannten Schmuck-Designer, wie ihr auch schon ein paar mal auf meinem Blog lesen konntet, wie Schmuck-Praline oder Schmucke-Box.

Jedoch hat dieser Shop noch ganz andere Schätzchen, die meiner Meinung nach, bekannte Designer total in den Schatten stellt. Die Rede ist von me Lovely. Wer und was meLovely ist, könnt ihr nun hier nachlesen.

Weiterlesen

Ulric de Varens #blogthisway

Guten Morgen ihr Hübschen,

ein gutes Parfum gehört für mich jeden Tag dazu. Ich gehe selten aus dem Haus, ohne in meine Parfumsammlung zu greifen. Hier habe ich Flacons von Chloé über Lancôme, bis hin zu Marc Jacobs. Ja für einen richtig guten Duft gebe ich auch etwas mehr Geld aus. Umso skeptischer war ich, als ich diese quietschbunten kleinen Parfumflacons in den Händen hielt. Aber zuerst ausprobieren, bevor man sich ein Urteil bildet 🙂 Gesagt, getan….

Weiterlesen

Lamazuna – Tierversuchsfrei und vegan #blogthisway

Hallo meine Lieben,

Kosmetik, die tierversuchsfrei und vegan hergestellt wird, wird immer gefragter. Und das ist gut so! Ich achte auch immer mehr darauf und leider kommen immer mehr Kosmetikmarken zum Vorschein, die ihre Kosmetik an Tieren testen. Ich hoffe sehr, dass es bald härtere Gesetze gibt, die diese schlimmen Taten verhindern können. Umso besser, dass es Hersteller gibt, die vegan und tierversuchsfrei arbeiten. Und einen davon stelle ich euch jetzt vor.

Weiterlesen

Teegenuss mit T-Bar #blogthisway

Wo sind  hier die Tee Liebhaber?

Du bist einer davon? Dann habe ich jetzt genau das Richtige für dich!! Kennst du schon T-Bar? Nein? Dann lernst du dieses Label jetzt kennen und auch lieben! Das verspreche ich dir!

Bist du nun neugierig geworden? Dann lese weiter und tauche ein in die wunderbare Welt des Tees.

Weiterlesen

Zak!Designs bei #blogthisway

Zak!

Der Name hat es in sich. Komisch, dass mir dieses Label zuvor noch nie auffiel. Der Name müsste eigentlich Programm sein, denn er schreit nur so vor Auffälligkeit. Einmal das Label gelesen, immer wieder in Geschäften gefunden. Seit ich Zak!Designs auf dem Bloggertreffen kennenlernen durfte, verfolgt es mich regelrecht 😀

blogthiswayLOGO_02

Da ich momentan viel in Einrichtungshäuser durch meinen Hausbau unterwegs bin, laufe ich oft an den Produkte vorbei. Und muss immer wieder stehen bleiben, um diese zu begutachten. Denn Zak!Designs steht nicht nur für Küchenutensilien…nein, es steht für viel mehr!

Weiterlesen